Kreuzbruderschaft sammelt für Eileen
Ehenvorstand Josef Forstner überreicht den Scheck
Der Ehrenvorsitzende der Kreuzbruderschaft, Josef Forstner (rechts), überreichte Eileen und ihrem Mann Jürgen Csapo die bei der Kreuzbergwallfahrt 2008 gesammelte Spende zur Weiterleitung an die Deutsche Knochenmarksspenderdatei (DKMS). Die Kreuzbruderschaft hat diese Spende auf stolze 2222,22 Euro aufgerundet. Mit diesem Betrag ist die wichtige Typisierung von rund 45 Blutproben möglich. Wie bekannt sein dürfte, ist Eileen Csapo aus Gambach an Leukämie erkrankt. Innerhalb kürzester Zeit haben ihre Freunde eine Hilfsaktion ins Leben gerufen, die zweierlei bewirken möchte: Möglichst viele Menschen zwischen 18 und 55 Jahren sollen sich am Samstag, 20. September, in der Gambacher Musikhalle typisieren lassen, und sie sollen Geld spenden, damit die Blutproben im Labor analysiert werden können. Die Typisierung der Blutprobe kostet etwa 50 Euro. Für an Leukämie Erkrankte ist die Spende von Stammzellen zum Aufbau von eigenem gesundem Blut meist die einzige Rettung. Das Spendenkonto: 46 084 80 bei der Sparkasse Mainfranken, Bankleitzahl 79 50000, Stichwort „Hilfe für Eileen“.
 
 
Kanonensalven für die Wallleut
Kanonier aus Katzenbach
Kanoniere aus Katzenbach am frühen Morgen
Ein Angriff auf die Wallfahrer aus Karlstadt? Nein, mit nichten! Ganz im Gegenteil. Unüberhöhrbare Kanonensalven und Böllerschüsse sollten den Karlstadter Wallfahrern Gruß und Dank zugleich sein. In den frühen Morgenstunden, auf dem Weg durch das noch verschlafene Hassenbach, wurden die Karlstadter Wallfahrer aus ihrer Gebetskontemplation herausgerissen, als sechs ohrenbetäubende Donnerschläge die morgentliche Stille zunichte machten. Erst mit Verzögerung sprach es sich herum, wer hinter dem Anschlag steckte und welcem Zweck er dienen sollte. Verschreckt, aber freudig aufgenommen, wurde der Gruß von den Wallfahrern erwiedert. Hier können Sie nun das "Begleitschreiben" des wohlgestimmten Kanoniers einsehen.
 
Kreuzbergwallfahrt der Karlstadter Kreuzbruderschaft

Foto: Michael Keller-May

 

"Ihr sollt meine Zeugen sein lautet das Motto, unter dem die Wallfahrt der Kreuzbruderschaft Karlstadt von Donnerstag, 14. bis Sonntag, 17. August zum Heiligen Berg der Franken steht.

Pfarrer Leo Brand ist wieder unser geistlicher Wallfahrtsbegleiter. Mit seinem diesjährigen Motto: Ihr sollt meine Zeugen sein, will er das Kreuz Jesu in den Mittelpunkt stellen, das uns Orientierung und sicheren Halt in den vielfältigen, oft auch verwirrenden Angeboten unserer Zeit gibt. Wir sind eingeladen, dem Kreuz zu folgen. Das erfordert unsere ganze Kraft, aber es bereichert unser Leben und macht uns frei. Besonders bei unserer Wallfahrt können wir das intensiv erleben. So dürfen und sollen wir seine Zeugen sein.

Beitrag weiterlesen …
 
Ehrenvorstand der Kreuzbergbruderschaft Karlstadt
tn_ehrenvorstand.jpg

Für seinen langjährigen Einsatz und Verdienste als 1.Vorstand und Wallfahrtsleiter wurde anläßlich des Rohrbachfestes der Kreuzbruderschaft Karlstadt, an dem einige hundert Mitglieder und Freunde teilnahmen, Herr Josef Forstner (Mitte) zum Ehrenvorstand der Kreuzbruderschft Karlstadt ernannt. Die Laudatio hielt 1.Vorstand Wolfgang Netrval (rechts), 2.Vorstand Wolfgang Hofmann (links) überreichte die Ernennungsurkunde. Josef Forstner war gerührt und versprach der Bruderschaft weiter zur Verfügung zu stehen und auch weiterhin mit zum Kreuzberg zu wallen.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 15 - 19 von 19

Newsletter